Fragen und Antworten

Wingsurfen/Wingkiten/Wingfoilen


Was macht Wingsurfen so besonders?


Es gibt viele ganz besondere Eigenschaften, die nur das Wingsurfen mit sich bringt. Am Anfang stellen sich zwei Dinge klar heraus: Die Einfachheit den Wing zu kontrollieren und die Unabhängigkeit von einer zweiten Person. Mit dem Wing kannst du nicht nur Hydrofoilen und richtig Gas geben, du kannst den Wingkite auch entspannt mit in den  Urlaub nehmen, an den See, an die Ostsee, wo immer du gern' mal eine Runde auf's Wasser möchtest. Du kannst lässig mit dem SUP ne' Runde drehen und dabei die leichte Briese nutzen oder richtig abgeh'n.

Der Wingkite ist sehr schnell betriebsbereit. Aufpumpen & fertig. Man kniet oder stellt sich einfach auf's anfangs große Board und wartet, bis man eine Böe erwischt, hebt ab und fährt los. Sobald du auf dem Hydrofoil schwebst und die richtige Technik hast, brauchst du nur noch ganz wenig Wind und Druck auf dem Wingkite. Wingsurfen geht schon ab 8-10 Knoten Wind los. Umgangssprachlich: leichte Briese! Auf einmal wird alles ganz leise, und das Fahrgefühl? Einfach nur Gänsehaut und total abgefahren!

Wingsurfen; die Königsdiszipling des Surfens! Hydrofoilen, ob mit dem Wingkite, Kite, oder beim Wellenreit-Foilen, ist wie Surfen in der 4. Dimension. Denn du hast eine 4. Achse, die du kontrollieren musst: die Höhenachse. Man surft nicht auf der Wasseroberfläche, man spürt sie auch gar nicht, denn du surfst IM Wasser. Kommt das Foil versehentlich aus dem Wasser heraus, stürzt Du. Es geht daraum, die Höhe perfekt zu balancieren und im "Sweetspot" zu bleiben. Anfangs nutzt man kleine "Masten", damit man besser Balance hält, und später längere Masten, die dir viel mehr Spielraum geben. (Mast= Länge zwischen Board und Foil )

Nach absolviertem Einsteigerkurs hast du gelernt, selbst ohne Foil mit einem speziellen SUP-Board "Höhe zu laufen", und du kommst dahin zurück, wo du hergekommen bist. Nun bist du bereit für eigene Wege mit dem Foil und kannst trainieren, was das Zeug hält! 

Ob du nur mal ein bisschen probieren und die Grundkenntnisse besitzen möchtest, oder ob du ein ambitionierter Charakter bist und richtig Gas geben möchtest: Wir helfen dir, deinen Traum vom Wingkiten zu erfüllen!

Was ist das Ziel eines Wingsurfkurses bei wingsurf-fehmarn?

Created with Sketch.

Wir haben uns etwas ganz groß auf die Fahne geschrieben: Qualität vor Quantität! 

Bei uns lernst du richtig was. Warum? Weil wir individuell auf dich eingehen und wir keine Massenschulungen unterstützen. Zudem kennen wir den Markt, sämtliche Produkte und können Dich über das Thema Foilen komplett aufklären. Das Ziel eines Einsteigerkurses ist es, dich als Schüler mit dem Basiswissen über diesen neuen Wassersport auszustatten. Jeder kann nach einem 10h Einsteigerkurs eigenständig an den Spot gehen und weiter lernen ohne sich und/oder andere dabei zu gefährden. Ob kompletter Wassersport-Anfänger oder fortgeschrittener Wassersportler: Wir gehen individuell auf dich ein und garantieren somit gute Lernerfolge. Dabei ist es völlig egal, welchen Fortschritt Du bei dem Kurs erzielst. Wichtig ist, du fühlst dich sicher im Umgang mit dem Material. Das Ziel ist aber klar: Die ersten gefoilten Meter! Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht zwingend notwendig. 

Muss ich einen Kurs machen? Geht das nicht auch so?

Created with Sketch.

Ein ganz knackiges NEIN. Mal einfach so ist nicht. Hier geht es nicht nur um das Thema eigene Sicherheit, auch andere kannst du am Anfang gefährden. Das Hauptproblem jedoch ist, dass du genau wissen musst, bei welchen Wind-/ Wetterbedingungen du ganz genau auf's Wasser gehen darfst. Durch einen Wingsurfkurs gestaltet sich dein Lernerfolg viel einfacher, und zusätzlich gehst du mit gutem Gefühl & viel selbstbewusster an den Start! Die Übersicht am Markt ist auch nicht die Beste, jeder will dir etwas verkaufen, und sagt, es ist das Beste Produkt. Bei uns kannst du alles mal "in die Hand nehmen" und dir ein eigenes Bild machen. Wir sagen dir dabei worauf es ankommt!

Wie schnell lerne ich Wingfoilen?

Created with Sketch.

Das hängt ganz vom Geschick/ der Motorik des Schülers ab.
Generell lässt sich die Lernkurve beim Wingfoilen mit der beim Kitesurfen messen. Nehmen wir jetzt mal einen ungeübten Schüler, der keine Erfahrung mit Wassersport hat als Beispiel:

Beim Wingsurfen hast du vorerst schnelleren Lernerfolg, da es weniger Dinge zu wissen/ weniger Komplexität gibt, vom verwendeten Material. Es reicht eine kürzere Sicherheitseinweisung, da z.B. keine Leinen verwendet werden, die falsch angeknotet werden können. Das heißt, es geht viel schneller in's Wasser.
Wichtig ist hier zu erwähnen, dass sich die Schüler am Anfang sehr sicher fühlen, da man den Wingkite jederzeit loslassen kann, im Gegensatz zu einem Kite. Wo man das auch kann, aber häufig nicht macht. Da knallt es häufiger mal. Allein der Startvorgang beim Kiten "frisst" viel Zeit und fordert viel Geschick. Beim Wing geht es ohne Foil erstmal sofort los- und du fährst!

Wenn es rein um die Boardkontrolle geht, holt der Lernerfolg beim Kitesurfen in der Lernkurve aber wieder auf, da das normale Kiteboard wesentlich einfacher zu kontrollieren ist, einfacher als eins mit Foil. Richtig zu Foilen und "am Wind" zu fahren, erfordert Geschick und Übung. Nach dem Einsteigerkurs weißt du alles Wichtige, um auch alleine an den Spot zu gehen und dich sicher zu fühlen. Jetzt trainierst du weiter, bis es fluppt!

Am Ende sind nach 8-12h Wingfoil/Kiteunterricht ungefähr die gleichen Fortschritte erziehlt. Die einen fahren sofort los nach absolviertem Einsteigerkurs, die anderen brauchen etwas länger.
Hast du Fragen zu diesem Thema, zögere nicht, uns zu kontaktieren! Ruf uns an


Ist Foilen nicht mega schwer?

Created with Sketch.

Nein, nicht mit dem richtigen Schulungsmaterial, sowie der richtigen Schulungstechnik. Es ist definitiv die Königsdiszipling des Surfens, da der Fahrer die vierte Achse (Höhenachse) zusätzlich kontrollieren muss. Das ist allerdings mit dem richtigen Material und vermitteltem wissen, relativ schnell erlernbar. Ein Board ohne Foil zu kontrollieren, ist erstmal viel einfacher, allerdings ist dafür der Wingkite wesentlich unkomplexer als z.B. ein Kitesurf-Kite. Ein Wingkite grob zu kontrollieren lernst Du in weniger als einer Stunde.

Zu kontrollierende Achsen beim normalen Surfen, Kiten, Wakeboarden, Windsurfen:

•   Pitch-Achse   (Board von vorn nach hinten ballancieren)
•   Roll-Achse    (Board seitlich ballancieren/ ankippen)
•   Yaw-Achse    (Board in den Wind oder Raumwind schieben/ drehen auf dem Teller)

Zusätzlich gibt's beim Foilen dann die Höhenachse die kontrolliert werden muss. Das Gute:
Der WING ist der einfachste Einstieg in's Hydrofoilen.

Siehe auch unseren FAQ:
"Wie schnell lerne ich Wingfoilen"

Brauche ich Vorkenntnisse zum Wingen?

Created with Sketch.

Nicht unbedingt! Natürlich machst Du schnellere Fortschritte, bei einer gewissen Sportlichkeit. Ein gutes Gleichgewichtsgefühl ist immer von Vorteil. Das ist aber bei jedem Sport so, den man neu erlernt.
Am meisten bringt Dir ein bereits absolvierter Windsurfkurs. Das Windsurfen ist dem Wingsurfen am nächsten, nicht nur im Wortlaut! Beim Windsurfen hast du bereits ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist aktiv mit dem Wind zu arbeiten, kennst den Manöverkreis und hältst deine Nase immer richtig in den Wind!

Ich mache so langsam Fortschritte, warum?

Created with Sketch.

Meistens liegt's am falschen Material. Board zu groß oder zu klein, Flügel zu groß oder zu klein, . Ein weiterer Grund, kann falsch eingestelltes Material sein. Gerade, wenn man ein Board und ein Foil von 2 unterschiedlichen Herstellern miteinander kombiniert, kann es dazu kommen. Wir helfen dir gerne bei der richtigen Einstellung!

Generell ist Wingsurfen ein Sport bei dem das Material extrem gut abgestimmt werden muss. Je besser es abgestimmt ist, desto weniger Krafteinsatz hast du den Wing festzuhalten, und kannst ganz leicht Höhelaufen.

Ist Wingsurfen schwer zu lernen? 

Created with Sketch.

Nein. Vom Schwierigkeitslevel ist es so, wie die ersten Versuche beim Kitesurfen. Es ist ein sehr intuitiver Sport, bei dem man sich auf sein Gefühl verlassen muss. Ein Gleichgewichtssport hoch 10! Man geht schnell in's Wasser, und fährt sofort los. Zwar erstmal ohne Foil, aber man fährt, und läuft nach wenigen Stunden schon Höhe. (Am-Wind-Kurs) Danach hebst du ab und alles wird ganz leise, du schwebst in der Luft, und dein Hydrofoil nur knapp unter der Wasseroberfläche.

Wie sind die Packmaße? Ist das alles nicht super sperrig?

Created with Sketch.

Du denkst, man hat so viel "Gerödel", weil das Board am Anfang so groß ist? Nicht ganz! F-one bietet als erster Hersteller ein perfektes Schulungskonzept. Sogar große "Anfänger-SUP's" passen locker zusammengerollt auf den Rücken. Hier findet Ihr nähere Infos:  F-One Rocket-Air

Bei fortgeschrittenem Fahrkönnen wechselst du schnell auf ein kleineres Board. Mit oder ohne Luft gefüllt. Generell sind Standardgrößen um die 170cm, und passen somit locker in den Kofferraum. Auf der F-One Website gibt es eine schöne Tabelle, an der du dich orientieren kannst, wie viel Liter Volumen am Anfang das Richtige ist!
Zum F-One Rocket Wing Board

Mit welchem Material schult Ihr?

Created with Sketch.

Wir schulen ausschließlich mit F-One Material. Als einer der ersten Hersteller von Wingsurf-Equipment bietet dieser Markenhersteller geeignetes Material, gerade im Schulungsbereich. Der "Swing" hat große Vorteile und bringt dich zum schnellen Lernerfolg durch sein einzigartig steifes Profil und die ausgewogenen Griffpositionen sowie guter Qualität und Langlebigkeit.

Mit oder ohne "Boom"? Was ist besser: Schlaufe oder Mast am Wingkite?

Created with Sketch.

Ganz klar steht für uns: Schlaufe ist besser geeignet, gerade am Anfang. Durch den Boom hast du zu viele Griffmöglichkeiten, ausserdem stört das höhere Gewicht im Handling. Du kannst dich voll und ganz auf das Board konzentrieren, da die Griffposition am "F-One Swing" nur eine richtige Griff-Position zulässt. Wenn du nachher Fit ist und Wingsurfen kannst, stehst du vor der Entscheidung: Boom sowie Schlaufen, beide Systeme haben Ihre Vorteile! 

Kann man Wingsurfen auch zu zweit auf einem Brett?

Created with Sketch.

Ohne Foil?... Ja! Mit? Nein! Bzw. seeeehr schwierig. Dafür braucht man allerdings ein sehr großes SUP-Board, das beide Personen tragen kann.

Pumpt man den Wing mit Luft auf?

Created with Sketch.

Ja, je nach Modell wird ein bestimmter Druck gefordert, um die Steifigkeit zu ermöglichen. Zusätzlich ist es eine Sicherheit, einen zusätzlichen, großen Schwimmkörper im Wasser zu haben.

Welches Material ist das richtige?

Created with Sketch.

Ooooh, das lässt sich so einfach nicht beantworten. Kontaktiere uns einfach und wir beraten Dich auf das richtige Setup!

Kiten oder Wingen? 

Created with Sketch.

Das muss jeder für sich selber entschieden, es sind zwei völlig unterschiedliche Wassersportarten, und jede für sich ist ganz besonders und hat seinen Reiz!

Wo lernt man am besten Wingsurfen?

Created with Sketch.

Na am Besten auf Fehmarn :) Fehmarn ist eine runde Insel, bei der man bei jeder Windrichtung die perfekten Übungsbedingungen vorfindet. 

Wingsurfen/ Wingfoilen an der Ostsee/ Schleswig Holstein

Created with Sketch.

Das Schulen auf der Insel Fehmarn ist optimal. Man findet immer den perfekten Spot, egal bei welcher Windrichtung. Mit Fehmarn's 78Km Küstenlinie bietet die Insel viel Platz für Wassersportler.

Ist Wingsurfen gefährlich?

Created with Sketch.

Nein! Wingsurfen ist nicht gefährlich. Das Verletzungsrisiko ist sehr gering. Es ist vergleichbar mit Windsurfen.

Ab welchem Alter kann man Wingsurfen? 

Created with Sketch.

Ab 12 Jahren reichen die Fähigkeiten der Jugendlichen, diesen Sport zu lernen. Nach oben gibt es keine Grenze.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Created with Sketch.

Nein, die gibt es nicht. Jeder kann Wingsurfen lernen, solange man körperlich und geistig fit und gesund ist.

Was macht Euch als Wingsurffehmarn- Schule besonders? 

Created with Sketch.

Wir sind uns sicher, dass ein gutes Schulungskonzept nur dann funktionieren kann, wenn man sich als Lehrer wirklich Zeit für den Schüler nimmt und ein hohes Fachwissen über den jeweiligen Sport mitbringt. Wir halten nichts von Massenschulugen.  Unser Motto: Klasse statt Masse!
Bei uns sind maximal 2 Personen im Kurs pro Lehrer im Praxisunterricht. So ist schneller Lernerfolg garantiert. Die Funkschulung in Kombination mit dem Schlauchboot- besser geht es nicht. Nach Lee hat man immer Platz, und kann so probieren was das Zeug hält!

Wir schulen mit qualitativ hochwertigem Material, dass perfekt auf die Schulung ausgelegt ist und haben eine große Auswahl an Boards und Wings im Programm. So gestalten wir diesen neuen, aufregenden Sport sicher und garantieren viel Spaß beim Lernen!

Das Boot, welches wir verwenden ist ein absolutes Highlite. Im letzten Tag der Praxixschulung kommt es erst richtig zum Einsatz. Denn dann kannst du Treiben. Und treiben und treiben, probieren und probieren, ohne dass du nachher am Strand wieder zurück laufen musst. Wir sammeln dich einfach wieder ein und fahren wieder "hoch". Das ist super Effektiv!

Unser Schulungsprogramm ist angelehnt an die gängigen Schulungskonzepte vom Wind- und Kitesurfen, spezialisiert für das Wingsurfen. Sicherheit und Lernerfolg steht bei uns an erster Stelle. 

Wingsurfen/ Wingfoilen/ Foilsurfen mit oder ohne Trapez? 

Created with Sketch.

Das tolle beim Wingsurfen ist die Tatsache, das man kein Trapez braucht. Aber klar, man kann einen Trapeztampen montieren und auch im Trapez fahren!

Kitesurfen ist mir zu gefährlich, ist Wingsurfen was für mich?

Created with Sketch.

Für alle, denen Kitesurfen zu viele Risiken birgt, ist Wingsurfen genau das Richtige. Keine überfüllten Spots und man kann voll sein eigenes Ding machen. Keine Leinen, die sich vertüddeln können. Ist man überpowert, wird man das schon merken und schmeißt den Wing halt einfach weg. Er schwebt dann 1,5m vor Dir und legt sich dann sanft auf's Wasser. Die Reviere unterscheiden sich öfter von denen, wo man optimal kiten kann. Beim Wingsurfen sind andere Parameter wichtiger als beim Kitesurfen.

Seit wann gibt es Eure Schule?

Created with Sketch.

Wir sind die erste Wingsurfschule auf Fehmarn und starten unseren Betrieb voraussichtlich Anfang Juli 2020!